Image for post
Image for post

Seit dem Herbst 2017 habe ich im Auftrag des Baustrohproduzenten SonnenKlee einige Interviews mit sehr interessanten Personen geführt.

Im Folgenden findest du einen Überblick über alle bisher geführten Interviews:

Interview mit Nicola Preti, Architekt, Verona


Image for post
Image for post
Bildquelle: www.zukunftsforum-energiewende.de

Wiebke Kaesberg macht Öffentlichkeitsarbeit für “energieeffizientes Bauen mit Stroh”. Sie hat sich am Zukunftsforum Energiewende zum Thema Herstellungsenergie von Gebäuden umgesehen und ich darf ihr sehr interessantes Ergebnis hier auf meinem Blog präsentieren!

Zukunftsforum Energiewende 2018

20./21.11.2018 in Kassel

Verfasserin: Wiebke Kaesberg, sie engagiert sich im Bereich Marketing für die stärkere Nutzung von Stroh als Baustoff.


Image for post
Image for post
The Big Straw Bale Gathering 2018

Ich freue mich, dass ich endlich wieder einmal in Strohblogger-Mission unterwegs sein konnte und dass ich vom Big Straw Bale Gathering 2018 in Wales berichten darf.

Aufgrund des extremen Sommers der auch auf den Britischen Inseln seine Spuren hinterlassen hat, war auf der Veranstaltung auch der Klimawandel immer wieder ein heißes Thema. Die Folgen der Hitzewelle waren auch deutlich an den sonst wunderschönen grünen Englischen Parks zu sehen, denn diese glichen diesmal eher Sizilianischen Weiden.


Image for post
Image for post

Nach dem heißen Rekordsommer möchten wir, die Energieblogger, mit dem Barcamp Renewables am 18. und 19. Oktober in Kassel die dringend notwendige Energiewende weiter beschleunigen und für den fortschreitenden Klimawandel Gegenwind erzeugen!

Kaum zu glauben, es sind schon wieder beinahe zwei Jahe vergangen seit dem ich zum ersten mal am Barcamp Renewables in Kassel teilgenommen habe. Genau auf diesem Event hab ich auch beschlossen als Strohblogger aktiv zu werden, um im Netz sowie im “Real-life” energiesparendes Bauen mit dem Dämmstoff Stroh bekannter zu machen.

Ich bin schon sehr gespannt was das heurige Barcamp Renewables alles bringen wird und ich würde mich sehr freuen, wenn ich zum Thema Bauen mit Stroh noch Unterstützung bekomme. Also, wenn du am 18. und 19. …


Image for post
Image for post

Unser Strohhaus ist zwar sehr energieeffizient, aber trotzdem haben wir einen kleinen Stückholzofen mit Sichtfenster im Wohnzimmer. Weil wir heuer einen besonders langen und kalten Winter hatten, mussten wir das Ofenfenster natürlich auch häufiger reinigen.

Das ist allerdings kein großer Aufwand, denn mit der selbst produzierten Holzasche, lässt sich die Scheibe sehr einfach, chemiefrei, kostenlos und in weniger als 3 Minuten reinigen.

Weil ich immer wieder höre, dass sich Leute mit chemischen Produkten plagen die Scheibe ihres Ofens sauber zu kriegen, habe ich ein kurzes Anleitungsvideo dazu gemacht.

Anleitung zum Reinigen des Kaminglases mit Asche in Textform:

  1. Der Ofen sollte kalt sein. …

Image for post
Image for post
GESA

Das Haus des Lernens, ein neues Heim für die Gemeinnützige Sanierungs- und Beschäftigungs-Gmbh (GESA) in St. Pölten, wird mit Stroh gebaut, und bietet BürgerInnen die Möglichkeit sich an einem nachhaltigen und sinnvollen Projekt zu beteiligen.

Als Strohblogger freut es mich natürlich immer sehr, wenn neue innovative Projekte im Bereich des Strohballenbaus entstehen. Momentan tut sich einiges in der österreichischen Strohballenszene.

Heute werde ich über ein wichtiges Leuchtturmprojekt berichten, das nicht nur durch seine innovative Bauweise neue Maßstäbe setzt, sondern auch durch sein Finanzierungsmodell.

In St. Pölten entsteht das erste dreigeschossige Strohballengebäude im Auftrag der GESA, einer Non-Profit-Organisation, die benachteiligten Menschen die Möglichkeit bietet einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen. Der mehrgeschossige Strohballenbau ist in Europa in den letzten Jahren bereits weit fortgeschritten. …


Ein Interview mit den Baustroh-Produzenten bei der Firma Sonnenklee.

Image for post
Image for post
© Sonnenklee

Beim QuartierBreakfast im CoWorking-Space in St. Pölten hab ich von Robin Gerl (RIZ Gründer-Agentur St. Pölten) erstmals von der Firma Sonnenklee erfahren und er hat mir erzählt, dass Sie angeblich an Innovationen im Baustrohbereich arbeitet. Weil im Internet nicht viel dazu erfahren war, ich aber mehr wissen wollte, habe ich kurzerhand den Geschäftsführer, Martin Matzenberger angerufen und gefragt ob ich mit Ihm ein Interview machen darf. Ich bin dann nach Abetzdorf bei Kematen gefahren und führte ein Gespräch mit ihm und seinem neuen Mitarbeiter Reinhard Appeltauer. …


Image for post
Image for post

Heute möchte ich über zwei für mich sehr wichtige Veranstaltungen berichten, die ich im letzten Monat besucht habe. Meine Berichte sind aufgrund der Menge an Input, diesmal etwas lang geworden. Nichts desto trotz hoffe ich, dass sich dennoch viele interessierte LeserInnen finden werden!

Wie in meinem letzten Artikel angekündigt, war ich am European STRAW-BALE-GATHERING in Venedig und danach einen Tag am Schumbeta Forum Märkte „Holz sei Dank“ in Graz. Hier ein Erfahrungsbericht:

Der erste Abend

Da meine Frau und ich kein freies Hotelzimmer gefunden haben, dass unseren “Strohhausbewohner-Qualitätsstandards” entsprochen hat, haben wir uns dazu entschieden gleich ganz „downzugraden“ und uns am Campingplatz Rialto ein zu quartieren. Als wir ankamen war es schon spät und am Weg zum Supermarkt habe ich gleich die ersten Straw-Baler getroffen. Als ich an einer Gruppe vorbeiging, wurde ich als der Strohblogger erkannt und angesprochen. Leute zu treffen, die mich bereits von meinem Blog her kennen war tatsächlich eine ganz neue Erfahrung für mich. …


Image for post
Image for post

Christian ein Architekt aus Frankfurt hat mich schon vor einiger Zeit im Internet gefunden. Er hat mir in einem E-Mail geschrieben, dass er vor hat eine berufliche Auszeit zu nehmen, um sich zum Thema Strohballenbau weiterzubilden. Er berichtete mir über sein Vorhaben auf Walz (bisherige Stationen seiner Walz siehe strawalz.de) zu gehen, um insbesondere neue Fertigkeiten im Strohballenbau zu erwerben. Da eine Station seiner Reise auch Wien sein würde, bot sich ein Austausch zum Thema Strohbau in meinem Strohhaus an. Nun vorige Woche war es dann so weit und bei seinem Besuch hat er auch gleich noch eine Kollegin von einem seiner absolvierten Strohbau-Seminare mitgebracht. …


Image for post
Image for post

Heute möchte ich über die Kickoff-Veranstaltung für ein Strohballenaus in Wien, im Coworking Space PARCADEMY |anders denken berichten. Hans-Peter Waldbauer und Peter Schubert wollen mit ihrer großartigen Initiative, im Wiener Stadtentwicklungsgebiet Nordwestbahnhof, mit einer Baugruppe, ein Strohballenhaus mit 12 Wohneinheiten errichten. Eine Baugruppe (nicht zu verwechseln mit einer Baugrube :-) sind mehrere Personen die gemeinsam ein Wohnhaus errichten. Ein großes Haus also, mit vielen Baufrauen und -herren. Mitten in Wien soll das Haus aus Stroh, Holz und Lehm nach Passivhaus-Standard errichtet werden und anschließend auch möglichst autark betrieben werden. Derzeit ist es allerdings noch nicht fix, ob das Wohnhaus im Entwicklungsgebiet Nordwestbahnhof gebaut werden kann, weil der Umwidmungsprozess noch im Laufen ist. …

About

Christian Reisenthaler

Strohblogger — Ich schreibe hier über den Einsatz von Stroh als Dämmaterial und Baustoff — Schreib mir was Du dazu hören willst: contact@strohblogger.com

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store